Was verbirgt sich hinter der konzeptionellen Paar-Therapie?

 

Die konzeptionelle Paar-Therapie ist eine Mischung aus systemischer und analytischer Paar-Therapie.


Sie ist transparent, zeitlich begrenzt und hoch effektiv.


Durchschnittlich werden 7 - 10 Sitzungen à 90 min benötigt, um Ihre Beziehung nachhaltig zu verändern.


Diese finden in kurzer zeitlicher Abfolge statt und enthalten sowohl Paar- als auch Einzelsitzungen.

 

Das bewährte Konzept umfasst neben einer genauen Anamnese grundlegende Elemente aus der Paar-Schule, Kommunikations-Training, viele innovative Methoden und lässt trotzdem genügend Raum für Ihre individuellen Bedürfnisse.

 

Die Struktur hilft Ihnen von Anfang an den roten Faden zu erkennen, Ziele zu erreichen und nicht nach 1 - 2 Sitzungen das Handtuch zu werfen, weil Sie nicht wissen wohin Sie das alles führt.

 

Wichtig für Sie an dieser Stelle ist zu wissen, dass bei der konzeptionellen Paar-Therapie nur das zusammen bleibt, was auch wirklich zusammen gehört.

 

Statistisch erwiesen bleiben nach einer Paar-Therapie (ca. 7-10 Sitzungen)


70 % der Paare glücklicher zusammen

30 % der Paare trennen sich, aber Sie trennen sich anders.


 

Das bedeutet für Sie, dass sich Ihre aktuell sehr unbefriedigende Situation in jedem Fall verändern wird!!!

 


Eine letzte Frage zum Schluss:

 

Warum Paar-Therapie und nicht Paar-Beratung?

 

Im Gegensatz zum Berater/Couch kann ich als Heilpraktikerin für Psychotherapie eventuell vorhandene psychische Störungen diagnostizieren und auf Wunsch auch behandeln.

 

Das heißt für Sie, dass Sie sich in bereits vertrauter Atmosphäre ganz gezielt auch Ihren eigenen Themen widmen können und sich nicht nochmals auf die Suche nach einem geeigneten Therapeuten machen müssen.



 

  Bannerbild: © iko - Fotolia.com